Reisewege Griechenland
Sun, Sea and Sand
© Klaus und Maximilian Seiberth 2017    Reisewege      Reiseberichte
Die große Nordtour
Ankunftshafen Igoumenitsa Dauer 2 Tage, eine Übernachtung. Die Fähren kommen in Igoumenitsa an ( stand 2/2018 ) Minoan 10 Uhr , Anek Superfast  10 Uhr.
Igoumenitsa  -  Acheron River  -  Meteora Klöster - Vergina Königsgräber - 
Thessaloniki -- Pella
( auch möglich der See von Ioannina )
Auch der Norden Griechenlands bietet viel für das auge,Kultur,grandiose Landschaften. In Igoumenitsa angekommen geht es direkt von der Hafenausfahrt auf die neue Autobahn in Richtung Thessaloniki. An der Ausfahrt Paramythia geht es rechts ab nach Acherontas oder Gliki. Es erwaret Sie ein grandioses Flußtal. Eben der Acheron, der auch als einer der Totenflüße gilt. Das Wasser ist auch im Hochsommer eiskalt. Nach dem Acheron geht es zurück auf die Autobahn. Stets in Richtung Thessaloniki. Wenn Sie viel Zeit haben giegen Sie in Ioannina ab und fahren zum See. Zu besichtigen gibt es dort das Schloß von Ali Pasha. Weiter auf der Autobahn geht es hoch nach Metsovo ( Katarapaß) Nun achten Sie auf die Ausfahrt nach rechts Richtung Athen -  Trikala auf die alte E 92 - Planen Sie Zeit ein, die Straße bis hinunter nach  Kalabak zieht sich und ist kurvenreich. Von weitem sehen Sie dann die Felsen mit den Meteora Klöster . Meteora = die in den wolken schweben =. Hier empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung.
Booking.com
Das Guesthouse Papastathis empfehlen wir gerne.
Der Acheron
zurück Reisewege zurück Reisewege
ReisewegeGriechenland
Reisewege abseits der Autobahn
© Klaus und Maximilian Seiberth 2017
Ankunftshafen Igoumenitsa Dauer 2 Tage, eine Übernachtung. Die Fähren kommen in Igoumenitsa an ( stand 2/2018 ) Minoan 10 Uhr , Anek Superfast  10 Uhr.
Igoumenitsa  -  Acheron River  -  Meteora Köster - Vergina Königsgräber -  Pella - Thessaloniki 
Auch der Norden Griechenlands bietet viel für das Auge, Kultur,grandiose Landschaften. In Igoumenitsa angekommen geht es direkt von der  Hafenausfahrt auf die neue Autobahn in Richtung Thessaloniki. An der Ausfahrt Paramythia geht es rechts ab nach Acherontas oder Gliki. Es erwaret Sie ein grandioses Flußtal. Eben der Acheron, der auch als einer der Totenflüße gilt. Das Wasser ist auch i m Hochsommer eiskalt. Nach dem Acheron geht es zurück auf die Autobahn. Stets in Richtung Thessaloniki. Wenn Sie viel Zeit haben biegen Sie in Ioannina ab und fahren zum See. Zu besichtigen gibt es dort das Schloß von Ali Pasha. Weiter auf der Autobahn geht es hoch nach Metsovo ( Katarapaß) Nun achten Sie auf die Ausfahrt nach rechts Richtung Athen -  Trikala auf die alte E 92 - Planen Sie Zeit ein, die Straße bis hinunter nach  Kalabak zieht sich und ist kurvenreich. Von weitem sehen Sie dann die Felsen mit den Meteora Klöster . Meteora = die in den wolken schweben =. Hier empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung.
Booking.com
Das Guesthouse Papastathis empfehlen wir gerne.
Der Acheron
zurück Reisewege zurück Reisewege